LED Lichterkette – Worauf sollte man beim Kauf achten?

LED Lichterkette – Worauf sollte man beim Kauf achten?

Wer eine Lichterkette miut LED Leuchten kaufen möchte sollte einiges beachten

Lichterkette aus LEDs
Foto: lapandr / Bigstock

LED Lichterketten sind sehr beliebt zur Dekoration und Beleuchtung von Innenräumen sowie im Außenbereich von Haus und Garten. Damit man jedoch lange Freude an der neuen Lichterkette hat, sollte man sich bei der Auswahl etwas Zeit lassen und sowohl die technischen Daten, als auch die Qualität etwas genauer unter die Lupe nehmen. Hierbei können größere Unterschiede im Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich werden, weshalb es sich nicht in jedem Fall lohnt die günstigste LED Lichterkette zu erwerben.

Länge, Anzahl der Lämpchen und Leistungsaufnahme

Auch wenn LED sehr sparsame Lampen sind, so benötigen auch sie eine gewisse Menge Strom um funktionieren zu können. Dabei gilt selbstverständlich auch, dass die Lämpchen umso mehr Strom verbrauchen je größer und heller sie sind. Wer also nicht einfach nur winzige leuchtende Punkte in einer Zimmerecke oder im Garten haben will, sondern auch Wert darauf legt, dass die Lämpchen ihre Umgebung auch tatsächlich erhellen, dann sollten Sie auf eine höhere Leistungsaufnahme Wert legen. Doch auch dies ist nicht alleine als Auswahlkriterium ausreichend. Ein weiteres Kriterium ist die Anzahl der Lämpchen pro Meter Kettenlänge. Es gibt hierbei sehr große Unterschiede, welche sich auf praktisch alle anderen Faktoren auswirken. Eine LED Kette mit wenigen Lämpchen pro Meter ist selbstverständlich günstiger als ein Modell, welches sehr viele LED in kurzen Abständen hat. Doch eine solche Kette leuchtet auch selbstverständlich nicht ganz so hell.

LED Lichter Kette Kaufen
Wer eine LED Lichterkette kaufen möchte sollte besonders auf die Qualität achten. Nicht nur zu Weihnachten ist eine LED Beleuchtung eine wahre Freude! Foto: Milkos / Bigstock

Lichtfarbe, Helligkeit und Programme

Weißes Licht ist bei Leuchtmitteln nicht unbedingt mit anderem weißen Licht gleich zu setzen. Es gibt hierbei die Unterscheidung in warmweiß und kaltweiß bzw. Tageslicht. Sie unterscheiden sich auch bei ansonsten gleichen technischen Daten einer Lampe in ihrer subjektiv empfundenen Helligkeit. Während warmweißes Licht vergleichsweise dezent ist und auch ein wenig dunkler erscheint, eignet sich das intensivere kaltweiße Licht besser dazu um die Umgebung zu erhellen. Darüber hinaus unterscheidet sich die Farbwahrnehmung der Gegenstände, welche durch die LED Lichterkette beleuchtet werden. Warmweiße LED haben ein rotstichiges Licht, welches sehr unnatürlich wirkt. Bei kaltweißem Licht, welches eben auch als Tageslicht bezeichnet wird, erreicht man eine wesentlich natürlichere Farbwahrnehmung.

Doch nicht immer ist eine natürliche Lichtfarbe erwünscht. Es gibt LED Lichterketten, welche einfarbig bunt oder aus mehreren Farben von LED zusammengesetzt sind. Diese bieten oftmals verschiedene Leuchtprogramme und können in unterschiedlichen Intervallen sowie verschiedensten Mustern blinken. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Steuereinheit dafür hochwertig ist und eine einfache Umstellung des Programms ermöglicht. Auch spricht eine hohe Anzahl von Programmen für Qualität. Ganz im Gegensatz dazu gibt es auch minderwertige Produkte bzw. solche für Bastler, welche nicht sofort betriebsbereit sind und an ein separat zu kaufendes Netzteil angeschlossen werden müssen.

Letztlich sollte darauf geachtet werden, dass die Lichterkette für draußen geeignet ist, wenn sie dort eingesetzt werden soll.

Weitere Beiträge


Was verbraucht eine LED Lichterkette Viele Menschen dekorieren gerne den Garten oder Balkon mit Lichterketten und natürlich wird auch der Weihnachtsbaum gerne damit geschmückt. Oft wird g...